Je nach Abdichtungssystem werden hohe Anforderungen an die Unterkonstruktion gestellt.

Beton
Abdichtungssysteme im Verbund sind nur auf Untergründe in Beton möglich. Die Anforderungen, zum Beispiel an die Haftung, Trockenheit, Ebenheit und Rauheit, sind sehr hoch.

Holz
Bei  Unterkonstruktionen aus Holz müssen zwingend die Anforderungen vom Merkblatt Feuchteschutz bei Flachdächer in Holzbauweise berücksichtigt werden.

Trapezblech
Bei Trapezblech muss besonders auf die Statik geachtet werden. Bei Sanierungen und/oder beim nachräglichen Einbauen von Solaranlagen oder Extensiv-Begrünungen ist zum Teil mit erheblichem zusätzlichem Gewicht zu rechnen. 
Bei Trapezblech mit Rippenabstand von mehr als 90 mm braucht es in der Regel eine Verlegehilfe.

 

Wegleitung zur Norm SIA 271 ab Seite 33